Der Papyrer von der Göltzsch

Der Papyrer von der Göltzsch

Die Zinnfigur in der farblichen Fassung des Miniaturmalers Martin Lother

Zinnfigur »Der Papyrer von der Göltzsch«. Vitrinenfigur in 54 mm Größe. Idee Udo Hollbach, Zeichnung Sascha Lunyakov, Gravur Regina Sonntag, Bemalung Martin Lother, Fotografie Julia Steinhage, Herausgeber bellazinnfigur. Limitierte Auflage 400 Exemplare, unverkäuflich.

Gemeinsam mit meinem Freund Udo Hollbach, Geschäftsführer der Papierfabrik Koehler in Greiz im schönen Vogtland an der Göltzsch entstand aus gemeinsamer Begeisterung (bei einem Fläschchen Rotwein) die Idee, eine schöne Zinnfigur in einer hochwertigen Papierverpackung zu präsentieren und beide Handwerke zu verbinden.

Die Papierfabrik in Greiz produziert Kartonagen und Papiere ausschließlich aus Recyclingmaterial. Es ist die einzige Papierfabrik dieser Art in Europa. Alle Produkte sind mit dem Blauen Engel ausgezeichnet. Auch Zinnfiguren sind Naturprodukte und wiederverwertbar. Unsere Plan war es, ein Non-Profit-Projekt als Plädoyer für Nachhaltigkeit, sinnliche Medien und die schönen Handwerkskünste zu initiieren. Es entstand das Konzept vom PAPYRER VON DER GÖLTZSCH.

Der Papyrer von der Göltzsch

Die Zeichnung des Illustrationskünstler Sascha Lunyakov

Beschreibung der Zinnfigur

Die exklusive beidseitig gravierte flache Zinnfigur im Vitrinenformat 54 mm Augenhöhe zeigt einen Papierschöpfer Ende des 16. Jahrhunderts an seiner Bütte. Auf der Bütte ist in Form einer Intarsie eine Mühle, das Logo der Koehler Paper Group, eingesetzt. Auf zwei Schöpfsieben ist als Wasserzeichenkontur das Signet der Euler ColorTech Paper aufgebracht.

Der Papyrer von der Göltzsch

Die Meistergraveurin Regina Sonntag gravierte Saschas Zeichnung in Schiefer und fertigte die Abgüsse für die auf 400 Exemplare limitierte Box.

Der Papyrer von der Göltzsch

Die geöffnete Box mit der Zinnfigur vor dem Hintergrundaquarell von Sascha Lunyakov, das eine Papierfabrik Ende des 16. Jahrhunderts zeigt.

 

Der Papyrer von der Göltzsch

Inspiriert wurden wir von den Versen des Dichters Hans Sachs erschienen im Ständebuch von Jost Amman Domini 1568.

Die offizielle Projektbeschreibung

Auf Initiative der Papierfabrik Koehler Greiz GmbH & Co. KG wird in Kooperation mit dem Nürnberger Verpackungshersteller Rissmann GmbH, der Druckpartner GmbH aus Essen und dem Zinnfigurenherausgeber bellazinnfigur eine hochwertige, luxuriöse Kartonverpackung, in Form einer Box, mit einer kulturhistorischen Zinnfigur herausgebracht.

Die von der Meistergraveurin Regina Sonntag in Schieferstein gravierte Zinnfigur stellt einen Papierschöpfer Ende des sechszehnten Jahrhunderts an seiner Bütte dar, den PAPYRER VON DER GÖLTZSCH. Im Hintergrund ist auf einem Aquarelldiorama des Leipziger Künstlers Sascha Lunyakov eine historische Papierwerkstatt zu sehen. Seit über 400 Jahren wird an der Göltzsch im Vogtland hochwertiges Papier geschöpft.

Die Box enthält ein informatives und hochwertig gedrucktes Booklet und eine Postkarte, welche die von dem bekannten Miniaturmaler Martin Lother kunstvoll bemalte Zinnfigur abbildet.

Alle Elemente der Box wurden zu hundert Prozent aus Recyclingpapier und -karton von Euler ColorTech Paper hergestellt und klimaneutral gedruckt. Die Box ist von verschiedenen nationalen und internationalen Institutionen, wie dem Bundesumweltministerium, der Europäischen Kommission oder dem Forest Stewardship Council (FSC) zertifiziert.

Im Rahmen des Projekts wird eine Kampagne mit Veranstaltungen an Standorten des Handwerks, internationaler Brands, der Medien und der Kunst durchgeführt.

Die Kartonbox ist limitiert und wird nicht verkauft. Sie steht als Referenz für die schönen Handwerkskünste, für Nachhaltigkeit und sinnliche Medien. Die beiden Handwerke, das Papiermachen und die Schaffung kulturhistorischer Zinnfiguren werden vereint. Die Box zeigt eindrucksvoll, dass Recyclingpapiere und -kartons den höchsten Ansprüchen an Eleganz und Qualität gerecht werden und enorm nachhaltig sind.

Das Projekt ist eine Botschaft für hohe Kunstfertigkeit, für verantwortungsvolles Schaffen, für ein Zurück zu den Sinnen und für den nachhaltigen Umgang mit unseren Umweltressourcen.

Umfangreiche Informationen zum Projekt erhalten Sie auf der Homepage www.papyrer.de

 

Zur Website Der Papyrer.de

Downloads

PDF Booklet Der Papyrer von der Göltzsch (Deutsch)

Download

PDF Booklet Der Papyrer von der Göltzsch (Englisch)

Download